Hotel Review | 25hours Hotel Wien MuseumsQuartier*


"We are all mad here."
So begrüßt uns bei unserer Ankunft die Aufschrift an der Hauswand des 25hours Hotels Wien am MuseumsQuartier. Im ersten Moment eher untypisch für ein Hotel, das guten Service und freundliches Personal verspricht. Zum durchgeknallten Konzept der 25hours-Kette passt es aber allemal.
Bunte Wände, bemalt mit Zirkus-Darstellern und -Tieren, ein Schild an der Rezeption, das besagt, dass man die Mitarbeiter nicht füttern solle, und eine verrückte, aber liebevolle Einrichtung vervollständigen den Stil des Hotels.
Parkmöglichkeiten befinden sich in der hoteleigenen Tiefgarage. 
Zwar ist es sehr gemütlich, nicht weit bis zum Auto laufen zu müssen, sondern einfach nur ein paar Stockwerke mit dem Aufzug nach unten zu fahren,  trotzdem empfinde ich die Parkgebühr von 28 € pro Nacht etwas zu üppig. 
Kommen wir aber nun zum Hotel selbst:
Beim Betreten des Hotelzimmers sticht den Gästen sofort das riesigengroßes Boxspringbett ins Auge, das nach einer langen Fahrt nicht nur sehr einladend aussieht, sondern zum "Powernappen" förmlich einlädt. 
Ein weiterer spannender Part des Zimmers ist das Fenster, das Schlaf- und Badezimmer trennt und damit Blick vom Bett zur Dusche freigibt, solange der Klappladen davor geöffnet ist. Ist man mit dem Partner zu Besuch in Wien, kann das sehr reizvoll und aufregend sein. Ganz anders ist das dagegen wahrscheinlich auf Geschäftsreise mit Arbeitskollegen.
Ein schnuckeliges Badezimmer mit verspielten Details im Vintage-Stil, was will frau mehr? Vielleicht noch eine geräumige Dusche... und selbst die ist vorhanden.
Den Start in den Tag genießt man im 25hours in Wien bei einem ausgiebigen Frühstück - je nach Wunsch - auf der sonnigen Terrasse oder im auffällig bunt gestalteten Restaurant.
Auch an Getränken mangelt es nicht: Man kann sich beim ausgiebigen Buffet sowohl an Kaffee, Tee als auch an Säften und Kakao bedienen. Das Service-Team, das übrigens auch sehr freundlich ist, serviert auf Wunsch auch gerne Heißgetränke am Tisch.

Von herzhaft bis süß, von deftig bis fettarm - zu kurz kommt dabei keiner.
Mit einer herzhaften Auswahl, veganen Alternativen, Joghurt, verschiedenen Müsli-Sorten und einer großen Obst-Auswahl kann das 25hours in Wien auf jeden Fall glänzen.
Sollte man zum Abendessen ebenfalls im Hotel bleiben wollen, findet man sicherlich in einem der internen Restaurants Platz. 
Hat man Lust auf etwas Deftiges, so bietet gerade im Sommer das "Burger de Ville", das sich im Freien befindet das passende Essen. Pizza, Pasta & Co. ergattert man hingegen im "1500 Foodmakers" im Erdgeschoss des Hotels. 
Komplettiert wird das gastronomische Angebot durch den "Dachboden". Ob zum Entspannen am Nachmittag oder zum genüsslichen Cocktail schlürfen in lockerer Atmosphäre am Abend - dort fühlt man sich auch als externer Gast jederzeit willkommen.


Fazit: Unser Aufenthalt im 25hours Hotel in Wien am MuseumsQuartier hat sich auf jeden Fall gelohnt. Satt sieht man sich nie, der Service und top, die Mitarbeiter alle sehr freundlich. Ein großes Bett, eine große Dusche und ein liebevoll dekoriertes Zimmer sprechen für das Konzept der Hotel-Kette, ebenso die gastronomische Auswahl. Wellness ist möglich, Parken auch - allerdings beides gegen Gebühr. Mit einer super Lage auch nahe der U-Bahn bietet das Hotel einen sehr guten Ausgangspunkt für Sightseeing oder Shopping-Ausflüge.
Daumen hoch!

- Dieser Beitrag ist in Zusammenarbeit mit dem 25hours Hotel Wien am MuseumsQuartier entstanden. der Post enthält meine eigene und authentische Meinung ohne jegliche Einflussnahme. -

Share:

3 Meinungen

  1. Das Hotel sieht ja super aus. Deine Beschreibung und die hübschen Bildern, reizen mich selbst mal eine Nacht dort zu verbringen. Da ich allerdings so viele Freunde in Wien haben, die Übernachtsmöglichkeiten auf der Couch oder im Gästezimmer bieten ist es fraglich, ob ich jemals eines der Zimmer betreten werde :D

    AntwortenLöschen
  2. Die Einrichtung sieht richtig einladend aus! Wenn man deinen Text dazu liest, merkt man sofort, dass es dir gefallen hat. Wirklich ein gelungener Beitrag mit schönen Fotos, die Lust auf mehr machen :)
    Liebe Grüße, Kuno

    AntwortenLöschen
  3. Ich mag die 25hours Hotels immer sehr gerne, toller Bericht!

    AntwortenLöschen