Travel | 5 Plätze, die du in Wien besuchen solltest

Du warst lange feiern oder brauchst morgens etwas länger, um in die Gänge zu kommen? - Kein Problem. Im Budapest Bistro im 5. Wiener Bezirk kannst du ganztägig nach Herzenslust frühstücken. 
Budapest Bistro Vienna Frühstücken in Wien Travel Food Reisen BloggerHat man dort einmal Platz genommen, stellt man schnell fest, mit wieviel Liebe zum Detail an der Einrichtung gearbeitet wurde: Nach und nach bemerkt man, dass der Tisch, an dem man Platz genommen hat, ein alter Nähtisch ist und die Lampen aus Einmachgläsern bestehen. 
Die Karte ist an einem kleinen Klemmbrett befestigt und kann auch zum Großteil an den schwarzen Tafeln an der Wand nachgelesen werden. Angerichtet werden die Speisen unter anderem auf kleinen weißen Tabletts, in Weckgläsern oder in schnuckeligen Körbchen - alles sehr liebevoll.
Budapest Bistro Vienna Frühstücken in Wien Travel Food Reisen Blogger
Altes Porzellan und Schwarz-Weiß-Aufnahmen an der Wand sowie Pflanzen, mit denen Theke und Tische dekoriert wurden, laden dazu ein, sich wie zuhause zu fühlen. Ein echter Geheimtipp!

Sich selbst bezeichnet the Burger Bar als "das ultimative Restaurant". Solltet ihr bei eurem Aufenthalt in Wien einmal Lust auf Burger verspüren, lohnt sich ein Besuch dort garantiert. 
Naschmarkt Vienna Restaurant in Wien Travel Food Reisen Blogger
Euch ist nicht nach ausgehen? Macht nichts, denn die leckeren Burger könnt ihr euch auch online zusammen stellen und liefern lassen.
The Burger Bar Restaurant in Vienna Wien Travel Food Reisen Blogger
Bei Dunkelheit sollte eine Runde mit dem berühmten Wiener Riesenrad im Prater auf jeden Fall drin sein. 
Prater Wien Vienna Österreich Reisen Travel Blogger Reiseblog
Der Preis von 9,50 € zahlt sich wirklich aus: Belohnt wird man mit einem traumhaft schönen Ausblick über leuchtende Fahrgeschäfte und das beeindruckende Wien. 
Wiener Riesenrad Prater Wien Vienna Reisen Travel BloggerIst euch Riesenrad fahren zu langweilig, findet ihr zwischen den vielen Attraktionen bestimmt die ein oder andere Achter- oder Wildwasserbahn, die mehr Action mit sich bringt.
Lebkuchenherzen Zuckerwatte  Prater Wien Vienna Reisen Travel Blogger
Etwas trubelfreier die Aussicht genießen kann man von der Gloriette im Schlossgarten von Schönbrunn aus. 
Schloss Schönbrunn Wien Vienna Österreich Reisen Travel Blogger ReiseblogVon dort aus sieht man über den liebevoll gepflegten Park und die ganze Stadt Wien. Der perfekte Ort zum Genießen und Innehalten.
Schloss Schönbrunn Wien Garten Vienna Österreich Reisen Travel Blogger Reiseblog
Mein absoluter Lieblingsort in Wien ist der Naschmarkt. 
Von Gewürzen, über Obst und Gemüse bis hin zu Teppichen und Selbstgemachtem - egal, was man sucht, dort wird man fündig. 
Naschmarkt Vienna Wien Travel Food Reisen BloggerDer multikulturell angehauchte Markt, der ganzjährig (außer sonntags) geöffnet ist, erstreckt sich vom Karlsplatz bis hin zur Kettenbrückengasse und ist daher der größte Markt innerhalb der österreichischen Hauptstadt und absolut sehenswert.
Naschmarkt Vienna Wien Travel Food Reisen Blogger




Share:

4 Meinungen

  1. Ach, ich glaube ich muss unbedingt bald einmal nach Wien reisen! Ich sehe in letzter Zeit so oft irgendwelche Bilder von dort und es scheint eine wirklich tolle Stadt zu sein :) Danke auf jeden Fall schonmal für deine Tipps in diesem Post!
    Liebe Grüße,
    Svenja von svenjasparkling.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  2. Es wird wirklich Zeit dass ich wieder einmal nach Wien fahre. Es gibt dort so viel zu sehen, und ich war noch nie am Naschmarkt. Danke für deinen tollen Bericht. :)
    LG Doris
    http://www.miss-classy.com

    AntwortenLöschen
  3. Da hast du dir gaaanz tolle Plätzchen in meiner Heimatstadt ausgesucht! Der Ausblick von der Gloriette ist wunderschön, ich verbringe da ganz gerne mal Zeit mit meinem Freund - besonders im Herbst ist es superschön! :)

    Liebe Grüße,
    Tamara | brunettemanners.at

    AntwortenLöschen
  4. Ich muss Tamey zustimmen: Im Herbst durch den Schlosspark zu spazieren ist ein TRAUM und ein Muss! Ansonsten hatte ich das ja schon auf FB mal erwähnt (und gerade auch noch gesehen, dass du auf meinem Blog kommentiert hast - die Verbindung hab ich erstmal gar net in meinem Kopf hergestellt :) ) dass ich glaube, dass die Wiese zwischen Gloriette und Schloss "Betreten verboten" Schilder hat. Auch wenn sie einstweilen einfach ignoriert werden! :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen