FASHION WEEK S/S 2017 | Glitzer, Glamour & so manches Desaster

Glamourös, glitzernd und aufregend - so stellt man sich doch einen Besuch der Mercedes-Benz Fashion Week in Berlin vor, oder?
Im Gegensatz dazu steht mein ereignisreicher Trip in die Hauptstadt, der nicht immer so rosig verlief, wie man es sich gewünscht hätte. Ständig unter Zeitdruck stehend, kaum Zeit zum Essen haben, die Angst davor, nachts kein Dach über dem Kopf zu haben - reiner Alltag. Sonderlich elegant sahen wir - Sophie und ich - eigentlich nie aus. Entweder außer Atem, weil wir uns zeitlich 'mal wieder verschätzt hatten, mit zerzausten Haaren und abgesplitterten Nägeln (dafür hatten wir ja auch eher weniger Zeit), einfach nur todmüde oder mit unzähligen schweren Goodie Bags von Sideevents kamen wir bei den Shows an. Unser eleganter Gang ließ auch zu wünschen übrig. Mit Bläschen an den Füßen konnte man uns eher ins Vorzelt des Erika-Heß-Eisstadions hinken sehen.
Man kann sich wohl vorstellen, wie dankbar wir waren, danach endlich auf unseren Plätzen zu sitzen und entspannt den verschiedenen Shows zu folgen:

"Morality isn't Black and White" - So lautete das Motto der Show des Designers Thomas Hanisch, der den Stil der Cruella De Vil aus "101 Dalmatiner" erfolgreich nachempfand. Von fließenden Stoffen bis hin zu Latex - die gesamte Show war - passend zum Thema - in kräftigem Rot, intensivem Schwarz und reinem Weiß gehalten. 
Aber nicht nur durch seine Mode setzte der Designer sein Motto gekonnt um: Lichtspielereien in Rot und Weiß, ein lautes "Cruella"-Lachen am Ende - so stellt man sich eine durchorganisierte Veranstaltung vor.

Traumhaft schöne Jumpsuits aus Spitze, luftige Röcke und Rüschen-Kleidchen, das Ganze in pastelligem Blau, Rosa, gelb oder alternativ auch in Schwarz, Weiß oder knalligem Türkis. 
Spätestens jetzt dürfte klar sein, dass Ewa Herzog's Spring/Summer-Kollektion für 2017 unumstritten am besten zu mir und meinem Modestil passt.
video
Anja Gockel bringe ich selbst immer in Verbindung mit warmen Farben, wie Gelb oder Orange. Daher war ihre Show für mich -zumindest farblich - wie erwartet. 
video
Positiv überrascht war ich dennoch von den Statements, die die Designerin mit einer Europa-Fahne als Rock oder einem Male-Model mit Regenbogen-Kleid gesetzt hat.

Die Veranstaltung von minx by Eva Lutz war fantastisch und das nicht nur, weil die Designerin sich fast ausschließlich für Teilnehmerinnen von Germany's Next Topmodel entschieden hatte, die über den Catwalk stolzierten. Was mich auch sehr beeindruckt hat war, dass Eva Lutz zusätzlich das curvy Model Angelina Kirsch  zur Präsentation ihrer Kleidung ausgewählt hatte. 
Die schönsten Stücke der Kollektion waren für mich persönlich natürlich die Brautkleider, die wahrscheinlich das Herz jeder Frau im Raum höher schlagen ließen.
In Kontrast zu seiner in Schwarz gehaltenen Herbst/Winter-Kollektion, die er bereits im Januar in Berlin präsentiert hatte, setzte Dimitri für den darauffolgenden Sommer auf luftige Mode in Weiß. Faszinierende Schnitte, die die Weiblichkeit einer Frau hervorheben, aber dennoch nicht zu gewagt sind: Meiner Meinung nach die bestmögliche Art, Dimitri's Damen-Kollektion für den kommenden Sommer zu beschreiben. 

Trotz regelmäßigem Zeitdruck und ständiger Hektik war die Fashion Week in Berlin ein unfassbar aufregendes Ereignis, das ich gerne im Winter wieder - eventuell mit weniger Komplikationen - erleben möchte. Jede Show hatte für sich das gewisse Etwas, weswegen ich mich nur schlecht festlegen möchte, welche mir am besten gefallen hat.

Share:

3 Meinungen

  1. freut mich, dass es dir trotz Blasen an den Füßen und ewigen Zeitdruck gut gefallen hat :) Irgendwann bin ich hoffentlich auch mal dabei. Erleben möchte ich das ganze durmherum nämlich unbedingt mal!

    AntwortenLöschen
  2. Ich möchte auch unbedingt mal auf die Fashion Week. Einfach um den ganzen Trubel mal mit zu erleben :D
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  3. Interessanter Post! Ich würde auch gerne mal zur Fashion Week :)
    Dein Blog gefällt mir übrigens echt gut, folge dir nun :)
    <3

    AntwortenLöschen